Wir über uns

Elisabeth Hoffmann

Wenn wir nicht gerade in Venedig weilen, leben und arbeiten wir als Sozialpädagogin und Informatiker in München.

Geboren wurde unsere Idee in Venedig an Silvester 2001. Auf unserer Reise hatten wir einen Krimistadtplan im Gepäck, der nicht wirklich hilfreich war. So begannen wir auf eigene Faust, anhand eines Donna-Leon-Romans die Hauptschauplätze wie die Questura oder Brunettis Wohnung zu suchen. Die Beschreibungen in den Romanen sind sehr detailliert und, auch wenn sie bisweilen Widersprüche enthalten, so entsprechen sie doch häufig dem tatsächlichen Stadtbild Venedigs. Begeistert davon, wie viel wir entdecken konnten, beschlossen wir das Ganze systematisch anzugehen, und unser Brunettis Venezia nahm Gestalt an.

Karl-L. Heinrich

Zu Beginn erzeugten wir eine große Datenbank, in die wir die beschriebenen geographischen Daten der Romane aufnahmen. Die uns am bedeutendsten erscheinenden Einträge flossen in unser erstes Produkt, den Übersichtsplan Brunettis Venezia (mittlerweile in 22. überarbeiteter Auflage) ein, den wir im Sommer 2003 auf den Markt brachten. Bei weiteren Venedig-Aufenthalten verbanden wir die Schauplätze zu thematischen Spaziergängen wie unseren ersten Spaziergang: Brunettis Weg zur Arbeit. Nach und nach entwickelten wir weitere Spaziergänge und Vaporettotouren auf dem Canal Grande und zu den Laguneninseln.

Doch wir wollten auch den Daheimgebliebenen etwas anbieten und ihnen die Schauplätze anhand von Fotografien näherbringen. Das haben wir dann in unserem kleinen Kompendium Auf den Spuren von Commissario Brunetti realisiert und haben für dessen Umsetzung im Harms-Verlag einen sehr engagierten Verleger gewinnen können. Mittlerweile ist das Buch 2018 in 3., aktualisierter Auflage erschienen.

Als uns immer mehr Nachfragen über die Lokalisierung der Filmschauplätze erreichten, weiteten wir unsere Spurensuche auf die Drehorte der beliebten ARD-Verfilmungen aus. Dazu analysierten wir die Filme hinsichtlich interessanter Schauplätze und konnten dank Google Earth und venezianischer Stadtpläne oft schon von zu Hause aus deren ungefähre Position ermitteln. Im Anschluss daran haben wir die Schauplätze vor Ort in Venedig recherchiert und fotografisch dokumentiert. Sachdienliche Hinweise erhielten wir zusätzlich von engagierten Brunettifans, die wir mit unserer Leidenschaft angesteckt hatten. Daraus entstand schließlich Hinter den Kulissen von Commissario Brunetti erschienen 2013 im Harms-Verlag. Ein Fortsetzungsband ab der 19. Verfilmung ist geplant.

Angespornt von den positiven Reaktionen überarbeiteten und erweiterten wir unsere thematischen Spaziergänge. Aus den Romanen und deren Verfilmungen haben wir sechs Krimispaziergänge durch die Sestieri Venedigs zusammengestellt, anhand derer man eine komplette Rundwanderung durch die gesamte Stadt unternehmen kann. Diese Spaziergänge sind in unserem dritten Band Auf Schritt und Tritt mit Commissario Brunetti, erschienen 2016 im Harms-Verlag, zusammengefasst. Belohnt werden die Flanierenden mit den zahlreichen gastronomischen Schauplätzen, die auf dem Weg liegen.

Was aber wäre Venedig ohne seine Laguneninseln, auf denen der Commissario immer wieder ermitteln muss. Analog zu den Stadtspaziergängen entwickelten wir in unserem Büchlein Reif für die Inseln mit Commissario Brunetti, erschienen 2017 im Harms-Verlag, Ausflüge zu den einzelnen, sich sehr voneinander und der der Stadt Venedig unterscheidenden Inseln, die anhand unserer Beschreibung alle leicht mit den Vaporetti zu erreichen sind.

Einmal pro Jahr laufen bzw fahren wir alle in den Büchern und den Plänen erwähnten Schauplätze ab und veröffentlichen eventuelle Änderungen auf unserer Homepage unter der Rubrik Aktuelles.