Kalender

: Ostaria Al Milion, Corte del Milion, Cannaregio

Als Strohwitwer zieht es Brunetti vor, außer Haus zu essen, statt alleine für sich zu kochen und sich nach seiner in den kühlen Bergen urlaubenden Familie zu verzehren. Ein lauschiges Plätzchen findet er unter dem Schatten spendenden Weindach der kleinen Ostaria Al Milion am gleichnamigen winzigen Campo ganz im Osten von Cannaragio.

: Crazy Bar, Fondamenta de l’Osmarin, Castello

Am Ufer des Rio de l’Osmarin in Castello verlocken die großen Schaufenster der Crazy Bar dazu, sich in der Bar an der Brücke auf ein Tramezzino oder Panino einzufinden. Nur einen Katzensprung von der Questura entfernt, treffen sich die Mitarbeiter gerne beim sengalesichen Barmann auf einen Caffè oder Ombra und futtern sich durch die enorme Sandwichauswahl. Einzig Vice-Questore Patta wurde hier, zur heimlichen Freude seiner Untergebenen, noch nie gesichtet.

: Bar Al Canton, Fondamenta de l`Arzere, Dorsoduro

Völlig außer Puste von einer fruchtlosen Verfolgungsjagd stürzt Patta in der legeren Studentenbar Al Canton an der Fondamenta de l’Azere in Dorsoduro ein Glas Wasser hinunter. Dieweil plumpst der Flüchtige unversehens neben ihm von der Mauer und lässt sich derart überrumpelt vom stolz geschwellten Vice-Questore widerstandslos festnehmen.

: Hotel Gritti, Campo S. Maria del Giglio, S. Marco

Auf der idyllischen Terrasse des am Canal Grande in S. Marco gelegenen Luxushotels Gritti Palace begrüßt Vice-Questore Patta gerne bei einer ausgedehnten Kaffeestunde den neuen Tag. Während der Spielzeit von La Traviata im Opernhaus Teatro La Fenice logieren die beiden Sänger Dardi und Echeveste im Hotel und wie manch anderer zeichnet auch der Tenor Echeveste kein positives Bild vom für immer von der Bühne abgetretenen deutschen Stardirigenten Maestro Wellauer.

: Taverna La Fenice, Campo Marinoni, S. Marco

Vice-Questore Patta muss in der gehobenen Taverna La Fenice am Campo Marinoni in S. Marco einiges erdulden. Avvocato Santomauro bringt ihn mit einer Einladung in die Bredouille, da Signora Patta gerade mit einem Pornofilmproduzenten durchgebrannt ist. Eine von fernöstlichen Lehren inspirierte Mitarbeiterin verdirbt ihm mit Tofu-Pasta den Magen. Sein Commissario kompromittiert ihn vor hohem Besuch aus Rom aufgrund eines aus der Pathologie „entführten“ Leichnams.

: Ristorante La Piscina, Zattere ai Gesuati, Dorsoduro

Am Canale della Giudecca in Dorsoduro duckt sich unter der Pensione Calcina das Ristorante La Piscina, in dessen Bar sich Guido Brunetti und Paola Falier zu Beginn ihrerBekanntschaft gerne aufgehalten haben. Allerdings sind laut Brunetti die seiner Meinung nach wenig zuvorkommenden Kellner nur auf den begehrten Sonnenterrassenplätzen zu ertragen. Dessen ungeachtet genehmigt er sich gerne in der reizenden Gesellschaft von Flavia Petrelli ein Gläschen Campari.

: Trattoria Da Remigio, Salizzada dei Greci, Castello

In der Salizada dei Greci in Castello versteckt sich die kleine aber feine Trattoria Da Remigio mit den weiß livrierten Obern und der hübsch gestalteten Fassade. Brunettis Mittagspause fällt mit Meeresfrüchtesalat und Seeteufel in Tomatensauce zu einem Viertelliter Weißwein vermutlich etwas länger aus, als in seinem Arbeitsvertrag vorgesehen.

: Caffè Florian, Markusplatz, S. Marco

Finanzkräftige Flaneure können sich, Patta zum Vorbild, im Caffè Florian auf dem Markusplatz bei einem erlesenen Frühstück mit Konzertbegleitung verlustieren. Die Gehaltsklasse von Brunetti begnügt sich tunlichst wie er mit einem Espresso im Stehen. Nur einmal zeigt sich der Commissario stolz mit der attraktiven Ärztin Barbara Zorzi am Fenstertisch, um ein andermal, genervt von lauten Touristen, seine Unterredung mit Adele Marzi vom Kaffeetisch hinaus auf die Piazza zu verlegen.

: Ristorante Pane, Vino e S. Daniele, Campo drio il Cimitero, Dorsoduro

Im Ristorante Pane, Vino e San Daniele am entlegenen Campo de l‘ Anzolo Rafael in Dorsoduro wird der zu spät gekommene hungrige Commissario konsequent vom Kellner ignoriert. Vianello hingegen kämpft vor seinem gefüllten Teller mit aufsteigender Übelkeit aufgrund eines zu detailgetreuen Obduktionsberichts von Dottor Aurino. Lediglich der Pathologe selbst lässt sich sein Tiramisu ungerührt schmecken.

: Rio de S. Marina

Von der Brücke über den Rio de S. Marina halten Schulkameraden die extrem wasserscheue Manuela Lando-Continui solange über das Wasser und geben vor, sie fallen zu lassen, bis sie aus Panik einen epileptischen Anfall erleidet und ins Ospedale Civile eingeliefert werden muss.

: Canal de S. Piero

Raffi, der Sohn von Commissario Brunetti, ermittelt auf eigene Faust in Sachen verschwundene Bücher und Folianten von höchstem Wert aus der altehrwürdigen Bibliothek Merula. Just in dem Moment, als er in einem am Canal de S. Piero angelegten Boot fündig wird, droht er nach einem hinterrücks ausgeführten Schlag auf den Kopf zu ertrinken, wird aber gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser gezogen.

: Rio de S. Provolo und Rio S. Lorenzo

An der Mündung des Rio de S. Provolo in den Rio S. Lorenzo liegt nur wenige Minuten von der Questura entfernt die Bar an der Brücke, Stammbar von Brunetti, Vianello und den anderen Mitarbeitern aus der Questura. Gerne treffen sie sich bei dem freundlichen senegalesischen Barmann auf einen Ombra und schlemmen sich durch die leckere Sandwichauswahl. Lediglich Vice-Questore Patta wurde hier noch nie gesichtet, was die Bar bei seinen Untergebenen umso beliebter macht.